Untitled

Helga und Kokopelli

Eure wunderbare Führung und eure göttliche Liebe machten meinen Medizinpfad möglich und ihn zur absoluten Wahrheit für mich!

 
Untitled

Helga, meine Lehrerin 

Martin hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich ihn als Schüler nehme und ihm auf dem schamanischen Weg führen kann.

 

Ich bin schamanischer Leader und fühle mich nach langjährigem Training, 3 Jahre Ausbildung auf der Schamanismus-Akademie, Erfahrungen in Bali und Peru bei Schamanen, derer umfangreicher Ausbildung, in der Lage, weil gut gerüstet, einen Schüler zu leiten und zu führen.

Das Motto meines Akademie- Leiters bzw. Lehrers war, „Wo ein Schüler, findet sich auch ein Lehrer!“ Nachdem mich Martin gefunden hat, und ich ein stimmiges Gefühl hatte, stimmte ich der Bitte zu.

 

Zuerst absolvierten wir einiges per Kommunikation und dieser Austausch war eine gute Voraussetzung für Einblicke, wo sich Martin gerade befand im spirituellen Wissen und deren Führung. Da wir weit voneinander entfernt wohnen, unterhielten wir uns zuerst über das Telefon. So bekam ich Einblicke über sein derzeitiges Wissen und Stand auf spiritueller Ebene.

Das ist für eine Lehrerin wichtig, damit ich dort mit einer Ausbildung fortfahren kann und weiß, wo ich ansetzen muss oder kann.

 

Dieser Austausch basierte auf Feedbacks und Anleitungen meinerseits. Nach einigen Monaten fand ein erstes Treffen statt.  Nun konnte ich Martin dort abholen, wo er sich auf seinem spirituellen Pfad befand.

Viele Stunden waren wir tief in die spirituelle Welt eingetaucht. Die Bestätigung, die ich nun mit seiner Anwesenheit bekam. Im persönlichen Kontakt konnte ich ihm nun den Rücken gebührend stärken und ihm mit entsprechender Wertschätzung begegnen.

Untitled

Nach mehreren Treffen, vielen Konversationen und gemeinsamen Arbeiten war ich nicht überrascht festzustellen, nämlich, dass Martin ein hoch spirituelles Wesen ist mit einer ausgezeichneten Führung der geistigen Welt.  So konnten wir schrittweise und dennoch intensiv in die unsichtbare Materie eintauchen. Es stellte sich schnell heraus, dass mein Schüler sehr fähig und visionär ist.

Er besitzt auch über einen guten Instinkt und die nötige Intuition, die es ihm erleichtert, hinter den Schleier von Vielem zu sehen, z.B. mit einem Instrument.

 

Das führende Instrument kam erst später dazu. Die Trommel war Unterstützer und Verstärker im späteren Verlauf. 

 

Heute kann ich nur sagen, dass ich mich sehr freue, welchen guten Weg mein Schüler eingeschlagen hat. Martin wird vielen Menschen - Suchenden sowie Kranken - gut Unterstützen und somit helfen können. 

 

Wenn ich mir inzwischen seine bedeutende und ausgezeichnete Entwicklung ansehe, weiß ich, dass er gut und geschützt geführt wird von der geistigen Welt, seinen geistigen Lehrern, die ihm jetzt den weiteren Weg weisen werden